200 km von Amerika nutzten die Amerikaner Kuba für Glücksspiel- und Sextourismus - in Zusammenarbeit mit der Mafia - erzogen sich hier einen Gegner (die Kubaner) und ermöglichten so den Russen eine Atomraketenbasis auf der Insel zu erreichten :)

Präsidenten wie Roosevelt, Truman und Eisenhower wussten um den Umstand des Glückspiel- und Sextourismus auf der Insel - auch, dass die Mafia dahinter steckte!

Amerika unterstützte den Diktator Batista auch durch Waffenlieferungungen!

Nach dem Sturz des diktatorischen Regimes Batistas durch den Anwalt Fidel Castro (die Kubaner hatten scheinbar auch schon die Schnauze voll) versuchte die USA 1961 die Insel, die quasi seit 1898 eh in ihrer Hand war (siehe Platt Amendmend), wieder in ihre Hand zu bekommen - ca. 1300, von der CIA unterstützte, Exil Kubaner (das waren wahrscheinlich die, die mit Sex, Drugs and Rock'n Roll vorher durch die Amerikaner auf Kuba am meisten Geld verdienten) griffen Kuba von Nicaragua aus in der Schweinebucht an - und es misslang!!!

Zwei Monate vorher:

Am 17. Februar 1961 fragte Kennedy seine Berater, ob man „den Sturz Castros mit Waffenlieferungen in Verbindung“ bringen könnte. „Könnte man nicht behaupten, das eigentliche Angriffsziel wären moderne Düsenbomber und Raketen, die Amerikas Sicherheit bedrohten?“. Der Plan eignete sich jedoch nicht für das Jahr 1961, da Kuba zu diesem Zeitpunkt nur wenige sowjetische Waffen besaß. Die kubanische Luftwaffe bestand zunächst aus einigen aus der Batista-Zeit verbliebenen Bombern vom Typ Douglas B-26C Invader, Jagdbombern vom Typ Hawker Sea Fury FB.11, sowie Strahltrainern vom Typ Lockheed T-33A, die erst später durch sowjetische Typen ersetzt wurden (aber vorher von der USA dem Diktator Batista geliefert wurden)

Der Plan war:

Die einzig politisch international vertretbare Option bestand darin, dass eine kubanische Opposition von kubanischem Territorium aus die USA um Unterstützung bat und damit den Weg für das US-Militär zur Landung auf Kuba ebnete.

So funktioniert  Politik! In Amerika, auf Kuba, in Israel, in Syrien, in Deutschland und auch in Österreich! Gut, dass wir ein so kleines Land sind und dadurch auch nur kleinen Unsinn verzapfen können :)

 

Quelle: Wikipedia (kubanische Revolution, Invasion in der Schweinebucht) und Österreichisches Lateinamerika-Institut

 

erstellt am 07.08.2012