... ich freu mich schon wieder, die Einführung von E10 wird ausgesetzt, weil auf EU Ebene die Meinung herrscht, dass es der falsche Zeitpunkt wäre - ausständig für die geplante Einführung war allerdings auch das notwendige grüne Licht von Verkehrsministerin Doris Bures und Gesundheitsminister Alois Stöger (beide SPÖ) sowie von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP). Alle drei haben sich bisher zurückhaltend zu E10 gezeigt.

Quelle: orf.at

 

erstellt am 18.09.2012

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

... ich freu mich - der Getreidepreis ist gestiegen und darum wird E10 möglicherweise teuerer - wobei es im Angesicht hungernder Menschen wirklich seltsam ist Nahrung zu verheizen, aber das scheint langsam "normal" zu sein!?

Artikel auf orf.at - Tank oder Teller

und noch ein Artikel auf orf.at - E10 Einführung verschoben

 

erstellt am 10.09.2012

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

... ich versteh die Frage um die Verträglichkeit bezüglich bestimmter Automarken gar nicht - zuerst würd ich gern wissen was es für einen Sinn macht einen Treibstoff auf den Markt zu bringen, der zwar weniger C02 bei der Verbrennung erzeugt (was aber eh noch nicht so klar ist), dafür die Herstellung und der Transport diesen C02 Ausstoß wieder an den des Super Plus Benzins angleicht!?

Die Automobilindustrie hat scheinbar auch was von der Umstellung auf den neuen Treibstoff - in Deutschland gibt's laut Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe 3,1 Mio. Autos und 1 Mio. Motorräder die den neuen Bio-Treibstoff wahrscheinlich nicht vertrage - was ist das schon bei 50 Mio. Kraftfahrzeugen (Stand 2010), die in Deutschland gemeldet sind?

In Österreich sind im Jahr 2009 ca. 6 Mio. Kraftfahrzeuge zum Verkehr zugelassen

In Deutschland sind das ca. 1,5 %, in Österreich wären 1,5 % (ca. 6 Mio. Kraftfahrzeuge - 6/100*1,5=0,09) ca. 90000 Kraftfahrzeuge, die den teuereren Super Benzin (Bio Benzin soll billiger angeboten werden - bin schon neugierig um wie viel, wenn er 2012 bei uns eingeführt wird - und wie sich der Preis vom Super Benzin bis dorthin entwickelt)

Im Großen und Ganzen könnte man sagen, dass da die Mineralölfirmen mit den Automobilherstellern was ausgeklügelt haben - die Mineralölfirmen verschaffen den Automobilfirmen neue Kunden (zwangsweise, weil die, die alte Autos fahren, können oder wollen sich wahrscheinlich keine neuen leisten - also Zwang), die Mineralölfirmen können dafür, wenn sich der Besitzer eines nicht für Bio Benzin geeigneten KFZ's sich nicht davon trennen will, sicher sein, dass dieser den teueren Super tanken wird.

Also verdient die Automobilindustrie mit neuen Fahrzeugen, die Mineralölfirmen tun so, als würden sie dem Land was gutes anbieten, was aber nicht so ist. Der Bio Benzin wird bei der Einführung so viel kosten wie Super, dafür wird Super teuerer - weil weniger verkauft wird davon.

Ich überleg mir mich von meinem Auto zu trennen - es ist schon alt - aber ich mag es!

Bravo Wirtschaft!

erstellt am 08.03.2011