... irgendwie scheint die Realität an den Mitgliedern des G-20 Gipfel vorbei zu gehen!

Die Arbeitslosigkeit steigt, die Erde wird ausgebeutet, "die Wirtschaft" erfindet sich von Jahr zu Jahr neu, um inovativere, leichtere, schnellere, komplexere - nur nicht haltbarere Produkte (siehe geplante Obsoleszenz), auf den Markt zu bringen, damit auch ordentlich Umsatz mit den neuen Modellen gemacht werden kann. Dazu müssen die "alten" natürlich sterben und landen am Müll. Länder der zweiten und dritten Welt bekommen dann die Gelegenheit diesen Müll zu sortieren und in seine Bestandteile zu zerlegen, eine Beschäftigung, welcher ich zukünftig hohen Stellenwert beimesse.

Interessanterweise verbraucht die neue Generation von Kraftstoff betriebenen Kraftwagen nicht viel weniger, als die vorherige, Hybriede versprechen Kostenersparnis und die Fortbewegung der Zukunft, Teslar kann den Aufträgen nicht nachkommen, weil alle das Auto der Zukunft kaufen wollen, welches in der Anschaffung das zwei- bis dreifache eines normalen PKW kostet und vielerlei Fragen zu dieser Art der "emissionsfreien" Fortbewegung noch nicht wirklich beantwortet wurden. Fragen wie Energie- und Rohstoffbereitstellung zur Erzeugung dieser Fahrzeuge (und Batterien), emissionsfrei erzeugter Strom, um das Auto auch sinnvoll aufladen zu können (falls bei der Herstellung von Strom Emissionen anfallen, hat das ja wiederum keinen Sinn), Recycling der Battrien (weil Metalle verwendet werden, welche schon vor dem Elektro-Boom, maßenhaft abgebaut wurden - siehe kritische Metalle und seltene Erden) - die Technik befindet sich mal wieder in einer Zwischenlösung der Zwischenlösung der Zwischenlösung, wie schon lange, Ursache scheint "die Wirtschaft" zu sein.

Die Mitglieder des G-20 Gipfel versuchen aber nochmal diesem sterbenden Gaul das beste abzuverlangen, er soll jetzt, trotz überholter Ideologie, bewiesener "Unwirtschaftlichkeit", Inefizienz und die Erde weiter schindend, nocheinmal zu Höchstleistungen angetrieben werden.

Die globale Wirtschaftsleistung, steht da auf orf.at, würde damit einen Schub von 2000 Milliarden Dollar erhalten!

Mit diesem Schub soll auch gleich Steuerflüchtigen und Schattenbanken der Garaus gemacht werden, gleichzeitig aber auch der Spagat des Klimaschutzes gemeistert werden.

Ich hab keinen Schimmer wie durch das Reiten eines alten Gauls zukünftige Systeme erarbeitet werden können, welche unsere momentanen und natürlich auch in der Zukunft bestehenden Probleme wie Arbeitslosigkeit und Ausbeutung der Erde lösen.

Aber halt, so pessimistisch soll man nicht denken - möglicherweise ist nämlich genau das der Weg zu einem neuen System. Aber erst muss einmal das momentan vorherrschende ordentlich crashen. Und diesen Weg verfolgt "die Wirtschaft" ja schon sehr erfolgreich!