... das muss man sich einmal anhören - Interview in Ö1

Straches Mann für's Grobe, Schöpfer des Slogens "Daham statt Islam"

Der spricht doch wirklich davon, dass  immer mehr Menschen das Heimatgefühl verlieren und die österreichische Kultur die bestimmende bleiben soll - es geht auch um "Renationalisierung". Stellt sich mir die Frage wie weit zurück er denn renationalisieren will? So bis 1930 vielleicht zurück, oder darf es ein bissal mehr sein?

Ich bin gespannt was der Vilimsky sagt und macht, wenn die Prognose von Angelino Alfano eintrifft und wirklich 600000 Menschen aus Nordafrika nach Europa kommen wollen?! Da machen wir dann einfach die Grenzen dicht, oder? Oder wir beharren darauf, dass wir Österreicher sind und die Flüchtlinge müssen sich dann schnell der österreichsichen Kultur unterordnen - so in der Art "jetzt sad's bei uns daham und nimma im Islam".