NSA legt Details über Missbrauch von Überwachung offen!

Wow, könnte man sich aufgrund so einer Überschrift denken - die geben zu Missbrauch betrieben zu haben?!

Der Beitrag auf orf liest sich dann eher wie eine schlecht geschriebene Kolumne in einer xbeliebigen Zeitschrift, in der es über "die wirklich ersnsten Themen auf dieser Welt geht".

Ich denk in den 10 vergangenen Jahren wird die NSA und ihre Mitarbeiter nicht nur privat Missbrauch in diesem Umfang betrieben haben. Es ist in so einem Zusammenhang doch vollkommen blunzn, ob die Mitarbeiter dort irgendwelche Telefongespräche oder Mails von Frauen, oder Männern ausspionieren, aus Neugierde oder Eifersucht - ja klar tun die das dann auch!

Wenn der Orf nicht mehr in der Lage ist zwischen richtigen Vergehen (Länderübergreifend auszuspionieren z.B oder sich Wirtschafts- und sicherlich auch Bankdaten zu besorgen, Gespräche zwischen Politikern abzuhören, um einen Vorsprung bei Investitionen, Entscheidungen oder Verhandlungen zu erzielen) und Unsinn, zu dem der Mensch halt als individuelles Wesen fähig ist, wenn man ihm die Möglichkeit gibt, zu unterscheiden - dann sollte ihm die Ernsthaftigkeit aberkannt werden.

Weiters fällt auf, dass in diesen Berichten über die NSA kein einziger Name von NSA'lern erwähnt wird - wahrscheinlich weil man dann nur die NSA gesamt verurteilen kann, aber keine einzelnen Personen - das nenn ich Zusammenhalt!